Global Navigation

Casjopea Haeder

Main Navigation

Left Navigation

Sub-Navigation

Content

Die Adresse Ihres Angebots im Internet

 
2. Schritt

Eigentlich würde es ausreichen eine Internetadresse IP-Nummer auszuwählen. Dieses wäre sogar technisch ausreichend. So eine Domain - eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Bindestriche, stellt die Verbindung über sogenannte Nameserver zu einem bestimmten Angebot her. Private Anwender müssen sich bei den kostenlosen Angeboten meistens mit einer Bandwurmadresse (auch Freeanbieter genannt) im Stil

  • http://xyz.provider.com/homepages/privat/ihrname/

zufrieden geben - ärgerlich, aber dafür kostet es eben keinen Cent.

Ein weiterer Nachteil:
Sollte xyz.provider.com den Dienst einstellen, müssen Sie mit Ihren Seiten zu einer neuen Adresse umziehen und verlieren viele Stammgäste dabei. Es kann vorkommen, dass Seiten, die auf einem Freeserver liegen auch ohne Vorankündigung enfach gelöscht werden. Dazu kommt, das lästige Werbeeinblendungen das ganze Design verschandeln können, oder das Sie mit der Aussage der Werbeeinblendung überhaupt nicht einverstanden sind. Sie haben nur keine Wahl und müssten dann damit leben, das dies eben so ist. Die nächste Möglichkeit wäre dann die eigene Subdomain nach dem Beispiel:

  • http://meinname.casjopea-design.ch/

Das sieht schon schöner aus, aber ist nicht wirklich, da auch hier der Name des Providers Teil der Adresse ist. Für die Veröffentlichung Ihrer Seiten empfiehlt sich in den meissten Fällen die Anmeldung einer eigenen Domain. Ein Domainname legt den Namen der Adresse eines Angebots im Internet eindeutig fest wie zum Beispiel:

  • http://www.mein-firmenname.de

so dass weltweit unter diesem Namen auf diese Seite zugegriffen werden kann. Diese Registrierung dieser Adresse muß bei der jeweiligen Registrierungsstelle (z. B. Internic) bezahlt werden. Der große Vorteil einer solchen Adresse ist neben der besseren Einprägsamkeit, dass die Registrierung auf Ihren Namen erfolgt, und die Adresse beim Wechsel zu einem anderen Provider mitgenommen werden kann. Ihre Seite kann deshalb immer die gleiche Adresse behalten, so lange Ihr Angebot im WWW besteht - egal auf welchem Server sie liegt. Dies gilt ebenso für die eMail Adresse.

Sidebar

Footer

Aktualisiert: 04.10.2016